Archiv für die Kategorie ‘Hobbys’

Nach beinahe 10 Jahren schreiben und abbilden meiner Erlebnisse in der bunten Welt der Gastronomie ist meine kleine virtuelle Ecke hier im Internet nun vollgestopft mit Erinnerungen und anderem Krims Krams.
Deshalb ziehe ich ab heute um und mache es mir eine Strasse weiter gemuetlich.Der Blog hier bleibt selbstredend online und kann immer wieder besucht werden.
Wuerde mich aber freuen wenn meine Abonnenten mit mir umziehen und sich dann ab heute
Mehr Lach und Sachgeschichten aus der bunten Welt der Gastronomie anschauen moechten.

Umzug

Advertisements

Hausgemacht

Veröffentlicht: 9. April 2015 in china, Essen und Trinken, Hobbys, Ja das ist China, Kultur

Ich moechte euch zumindest visuell mal an den Kochkuensten meiner Frau teilhaben lassen. Heute gab es mit Gong Bao Ji Ding mein absolutes Lieblingsgericht und dazu gebratenen Weisskohl.

cabbage

gung bao chi ding

Heute haben wir hier in den Bergen Yunnans die Grill Saison 2015 eroeffnet und sind ab jetzt immer Freitags und Samstags mit der Grill Maschine am Start. Falls ihr mal in der Naehe seit schaut doch mal rein und geniesst das tolle Essen, den klasse Service und die geniale Aussicht.

1.pic

2.pic

9.pic

7.pic

6.pic_hd

5.pic_hd

4.pic

Es war eine erfolgreiche Reise in die Alpen die leider viel zu schnell wieder vorbei war. Sitze schon wieder am Gate und warte auf das ein steigen.

image

image

image

image

image

image

Mehr kommende Woche

Mein Gott wie die Zeit vergeht. Nun ist es schon ueber eine und eine halbe Woche her seit ich mich hier das letzte mal gemeldet habe. Kinder wie die Zeit vergeht, besonders wenn man Spass hat.
Lasst euch gesagt sein, es geht mir/uns gut. Nach einem fordernden Training in Bangkok (Ja,ja,ihr habt ja recht, es gab auch ein ganz kleines bisschen was an Freude und Erquickendem nach dem Trainings Sessionen) bin ich mit meiner mittlerweile auch angereisten Frau nach Phuket geflogen wo wir es uns gemuetlich gemacht haben.
Tolles Essen, Shopping, Strand, Sonne und ein paar Freunde was braucht man mehr fuer einen tollen Urlaub? Exact, man braucht so gut wie nichts zusaetzlich um eine tolle Zeit zu haben. Genau so geht es uns hier. Wir beide geniessen die Woche und hoffen das sie noch ein wenig andauert bevor wir wieder in die kalten Berge muessen die wir gerade unsere Heimat nennen.
Kommende Woche wird es dann hier auch eins, zwei oder auch drei Bilder geben. Versprochen.

So nun ist es also vollbracht und diese kleine Wohnung fuer meine Gedanken und Geschichten ist voll gestopft mit Erinnerungen, Geschichten, Bildern und Links.
Als ich vor beinahe 10 Jahren auf verschiedenen anderen Plattformen angefangen habe fuer die Familie und Freunde mein Leben im Ausland zu beschreiben haette ich nicht gedacht das ich irgendwann einmal im Jahr 2015 immer noch am schreiben bin und es sogar schaffe eine Ecke im Internet so aus zu fuellen das das Angebot komplett ausgeschoepft ist und ich umziehen muss.
Lange Rede kurzer Sinn, ab heute ziehe ich um und es wird dann hier noch Mehr Lach und Sachgeschichten geben. Ich hoffe alle meine Abonnenten ziehen mit mir um und begleiten mich auch auf der neuen Adresse. Dort freue ich mich ueber zahlreiche Besucher, Leser und auch Kommentare.

umzug-1

Viel zu schnell ist die Zeit vergangen und schon ist der Besuch wieder auf der langen Heimreise. Wenn ich nun hier so sitze und zurueck blicke muss ich feststellen das wir sehr tolle, aufregende und spannende zwei Wochen zusammen verbracht haben. Wir sind kreuz und quer durch Yunnan gereist und haben Unmengen an Eindruecken gewonnen.

Unter anderem waren wir in Kunming und dort am Fuxian See.Hier haben wir die Steingaerten in Shilin und die Hoehlen in Alu besucht.

Nach einem kurzen Stop hier bei uns im Hotel in Lijiang ging es schon direkt weiter durch die Berge via der Tiger Sprung Schlucht nach Shangri La.. Neben vielen Eindruecken auf dem Weg als auch in Shangri La war der Besuch des Klosters Songzanlin ein beeindruckender Moment auf dieser Reise.Tibetische Kultur und tolles Essen rundeten diesen kurzen Trip ab.

Wieder zurueck in Lijiang begaben wir uns an die Erkundung der naeheren Umgebung. Hier gibt es ja auch viel zu sehen und erleben.Auch kulinarisch ist einiges geboten so das auch diese Tage rundum gelungen waren.
Eine kleine gediegen feine Geburtstagsfeier wurde zwischendurch auch noch eindrucksvoll zelebriert und begangen.

Damit es nicht langweilig wurde sind wir wieder auf Tour gegangen und haben uns Shaxi angeschaut. Neben der Historie und dem beeindruckenden Markt haben wir noch ein verstecktes kulinarisches Juwel namens Hungry Buddha in Shaxi gefunden und erlebt.Hier zelebriert Chef Maurino ein tolles vegetarisches Geschmackserlebniss mit vielen eigen produzierten Zutaten von Gemuese ueber Kraeuter bis zu Brot und Kaese. Wer immer es schafft dort mal vorbei zu schauen sollte unbedingt mit Maurino ueber seine Reise von Shanghai nach Dali reden. Ihr werdet es nicht bereuen.
Nach dem Essen ging es durch das Hinterland via Shuanglang einem kleinen Dorf am Er-Hai See nach Dali wo wir neben viel Kultur auch ein wenig kulinarischen Freuden gehuldigt haben.

Da die zweite Woche ein wenig durch meine Arbeit beeinflusst wurde stand im grossen und ganzen viel Erholung und das Erkunden der rund um Lijiang liegenden Altstaedte Baisha, Suhe, Dayan auf dem Programm. Als Abschluss ging es noch zum Jade Schnee Berg. Nach einer sehr eindrucksvollen Lijiang Impression Show wurden wir ein wenig enttaeuscht da Wetter- oder besser Windbedingt eine Gondelfahrt zum Gipfel leider nicht machbar war.Statt dessen sind wir im Dorf Yuhu eines der ersten Naxi Doerfer in der Gegend sowie die Basis von Joseph Rock waehrend seiner Zeit in China.
Danach waren wir noch im Jade Wasser Dorf wo man einen guten Einblick in die Naxi Kultur bekommen kann, was auch sehr beeindruckend und interessant war.

In diesen wie gesagt beeindruckenden Tagen haben wir Unmengen an Bildern gemacht die nun auch hier nach und nach hochgeladen werden um diese Eindruecke zu teilen.