Brot via Internet

Veröffentlicht: 19. März 2015 in china, Computer und Internet, Essen und Trinken, Kultur

Hach was war das frueher in der Jugend und auch noch knapp danach so schoen wenn man zum Baecker gegangen ist und sich da frisches, warmes und knusprig-knackiges Brot geholt hat.Irgendwann gab es dann Discountbrot und Aufgebackene Rohlinge aber doch auch immer noch hier und da gute bis geniale Baecker.
In China ist das mit dem Brot so eine Sache.Der Chinese ist nicht so wild auf gutes Brot wie der allgemeine Deutsche. In Grossen Staedten gibt es schon ganz gute Baecker aber wenn man da ein wenig weg ist- so wie wir hier in Lijiang- dann sieht es schlecht aus und man muss sich irgendwie behelfen.
Die Woche haben wir nun zum ersten mal via Taobao , das ist ein chinesisches online Kaufhaus, Brot bestellt.Ist merkwuerdig aber man kann es ja mal probieren.
Heute ist das Brot angekommen. Zwar fehlt das Geruchserlebniss aber sonst ist das Brot absolut genial und lecker. Ich glaube der Shop namens Abendbrot hat einen neuen Stamm Kunden.

brot

Advertisements
Kommentare
  1. Querbeet sagt:

    Michael, Hallo ich muss dich mal was fragen ist in China die google Suche immer noch gesperrt und auch Facebook Twitter und YouTube ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s