So sieht es naemlich aus. . . .

Veröffentlicht: 2. Dezember 2013 in Allgemeines, gastronomie, Job

In unserer Branche haben wir es ja recht haeufig mit Agenturen/Reisebueros zu tun die den Endkunden bei der Organisation ihrer Events helfen, Fluege, Zimmer, Essen, Tagungsraeume, Program, Befoerderung und noch vieles mehr planen und bestellen.
Logischerweise ist die Summe zwischen dem Budget des Endkunden und des via Agentur verhandelten Endpreis als Gewinn auf Seiten der Agenturen wieder zu finden.
Das fuehrt zum Teil zu wirklich nervigen und endlosen Diskussionen und Feilscherei wir auf einem Basar im mittleren Orient. Da der Endkunde oft nicht in diese Details involviert ist haben wir dann doch des oefteren vor Ort mit dem Endkunden grosse Diskussionen und Dramen da das Endprodukt doch nicht das ist was der Kunde so wollte. Ausbaden duerfen das dann wir als Hotel und selten die Agentur. Das kann einem schon recht haeufig die Lust vergehen wenn man sich von Kunden anschnautzen lassen muss obwohl man wirklich nix fuer die Gruetze kann die da via Agentur an uns herangetragen wurde. Schliesslich sind wir am Ende nur die Dienstleister und selten die Entscheider.

Advertisements
Kommentare
  1. puzzleblume sagt:

    Das sollte sich eigentlich mittlerweile jeder denken können, denn ein Reisebüro ist schließlich nichts anderes als eine Art (bei persönlichem Mehraufwand an organisatorischem Aufwand entbehrlicher) zwischengeschalteter Makler-Service, der daran möglichst gut verdienen will, und kein Wohltäter.

  2. michathecook sagt:

    Das mag sein, ist aber in Wahrheit genau das Gegenteil. Naja damit muessen wir wohl leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s