Gelassen der Zukunft entgegen

Veröffentlicht: 19. März 2013 in Job, Uncategorized

Hier ist es momentan etwas ruhiger. Das liegt zum einen daran das gerade in diesen Tagen recht wenig geschieht und das was passiert kann oder darf ich nicht hier ausbreiten.

Die Arbeit ist, saison bedingt, eher ruhig ohne viel Drama und Aufregung. Zwar sieht es Zahlen maessig ganz okay aus aber von ausuferndem Stress kann man im Moment wirklich nicht reden.

Die anstehende Scheidung zwischen Eigentuemer und Managment Firma schwebt im Moment aufgrund von unbekannten Einfluessen etwas in der Luft und wir wissen nicht so wirklich wann es nun wie weiter geht. Die Manager die gehen sollen sind zum grossen Teil schon weg und so langsam sind mit dem Buchhalter und meiner Wenigkeit nur noch die letzten Indianer an Bord um das Schiff wenigstens ein wenig auf Standard Kurs zu halten.
Viele neue Manager sind schon vor Ort und so langsam aber sicher nimmt derren neues Team hier Fahrt auf und uebernimmt das Ruder.
Mit dem Management Wechsel einhergehend wird selbstredend auch ein grosser Teil der Kollegen seinen Arbeitsplatz wechseln. Es ist hier in China nicht unueblich seinem Boss ins naechste Hotel zu folgen.Dementsprechend wird es auch auf dieser Ebene langsam aber sicher immer leerer und trauriger.
Meine Abteilung haelt noch einigermassen zusammen. Das liegt aber auch daran das ich noch an Bord bin. Wenn im April mein Nachfolger eintreffen wird und ich langsam aus der Abteilung raus trete wird sich das auch aendern. Was ich so hoere wollen sehr viele der Kollegen sich dann auch veraendern.

Meine Zukunft ist momentan auch noch offen. Zwar konkretisiert sich ein Projekt so langsam ist aber noch ein wenig davon entfernt detailliert thematisiert zu werden. Ich hoffe das sich das diese Woche endlich entscheidet . Schliesslich muss der Rubel ja rollen.
Sonntag und Montag war ich zusaetzlich noch mal schnell in Beijing um dort einen Vorstellungsprozess bei einer anderen Firma zu durch laufen. Das hielt ich fuer angemessen schliesslich bin ich ab Ende April arbeitlos und muss letztlich auch sehen das der Rubel weiter rollt und die Kasse klingelt.
News gibt es sobald sich auf diesem Feld was tut.
Momentan gehe ich dem ganzen recht ruhig und gelassen entgegen. Bin ja auch noch einige Wochen in Lohn und Brot und bis dahin wird sich ganz sicher was tun.

Advertisements
Kommentare
  1. meintagesablauf sagt:

    Ich wünsche dir, das sich schnell alles für dich klärt.
    LG Gabi

  2. McGyver sagt:

    Es wäre auch nicht unüblich wenn aus dem ganzen Deal nichts wird. Wie auf dem Immobiliensektor, wird der Owner hier auch versuchen sein Maximum rauszuholen.

    • michathecook sagt:

      Alles ist moeglich. Es gab da ein hotel bei uns in der firma das auch de branded werden sollte. die leute sind schon weg transferiert worden , offiziell verkuendet etc….naja zwei wochen vor dem offiziellen ende hat der eigentuemer auf einmal den vertrag noch mal fuer 2 jahre verlaengert und man ist nun sehr gluecklich miteinander…this is china …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s